Bum Bum Pieces ist ein Theaterkollektiv, gegründet 2019 von den Theatermacher*innen Simon Windisch und Nora Winkler, welche mit in Graz und Wien lebenden Künstler*innen kooperieren, um aus unterschiedlichen Backgrounds neues künstlerisches Potenzial zu schöpfen. In ihren Arbeiten blicken sie in die Seelen der sie umgebenden Dinge: Maschinen, Gegenstände, Häuser, Objekte, manchmal auch Menschen und versuchen über sie und mit ihnen zu erzählen. Dabei entstehen atmosphärisch dichte, musikalisch und visuell einnehmende Theaterabende, welche das Publikum einfangen, manchmal einlullen oder auch irritieren und mit starken Haltungen konfrontieren und herausfordern.

BUM BUM PIECES arbeitet gerne mit Maschinen, Robotern und folgenden Menschen:

Stefan Bauer (Ausstattung, Roboterbau), Martin Brachvogel (Performance), Manfred Engelmayr (Musik), Siglind Güttler (Produktion), Victoria Halper (Performance), Kai Krösche (Dramaturgie), Andrea Meschik (Ausstattung), Robert Lepenik (Musik), Miriam Schmid (Research), Rosa Wallbrecher (Ausstattung), Bernhard Werschnak (Produktion)

Bisherige Fördergeber und Partner:

Wien Kultur MA7, SHIFT, Kultur Alsergrund, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport, Land Steiermark Kultur, Stadt Graz Kultur